1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Kaum Schneefall, aber kalte Temperaturen in NRW

  6. >

Wetter

Kaum Schneefall, aber kalte Temperaturen in NRW

Essen (dpa/lnw) - Nach einer eisigen Nacht sind am Donnerstag in NRW kaum noch Schneefall, aber weiterhin kalte Temperaturen zu erwarten. Die morgendlichen Wolkenfelder sollen im Laufe des Tages auflockern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Im Tagesverlauf zeigt sich landesweit immer wieder die Sonne. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen minus ein Grad im Rheinland und minus fünf Grad in Ostwestfalen.

dpa

Ein mit Raureif überzogener Baum steht auf einem schneebedeckten Feld. Foto: Patrick Pleul

Auch in der Nacht zu Freitag soll kein neuer Schnee fallen. Der DWD rechnet deshalb kaum mit wetterbedingten Auswirkungen auf den Verkehr. Laut Vorhersage kann es in Ostwestfalen durch gefrierenden Nebel Glätte geben. Die Tiefstwerte sinken auf minus 9 bis minus 20 Grad. Tagsüber wird es dem DWD zufolge «trocken-kalt». Verbreitet scheint die Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen bei minus sechs bis minus ein Grad.

Am Wochenende soll es laut Vorhersage viel Sonne geben. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus vier und null Grad.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-392132/2

Startseite