1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Klaus Schüler wechselt zu Chemiekonzern Lanxess

  6. >

Parteien

Klaus Schüler wechselt zu Chemiekonzern Lanxess

Berlin (dpa) - Die CDU muss sich einen neuen Bundesgeschäftsführer suchen. Der langjährige Amtsinhaber Klaus Schüler wechselt nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zum 1. Juli zum Chemiekonzern Lanxess Deutschland. Der 62-jährige Rheinländer war seit 2007 Bundesgeschäftsführer der Partei, er gilt als Vertrauter der früheren Parteivorsitzenden Angela Merkel.

dpa

Die Personalie wurde am Montag in den Sitzungen der Spitzengremien der Partei verkündet. Wer Nachfolger wird, blieb demnach noch offen. Zuerst hatte Michael Bröcker, der Chefredakteur der «Rheinischen Post», über den Wechsel berichtet. Demnach wird Schüler Bevollmächtigter des Industriekonzerns für Deutschland.

Nach Informationen aus Parteikreisen wurden Nico Lange beste Chancen auf den Posten des CDU-Bundesgeschäftsführers eingeräumt. Der 44 Jahre alte Lange ist seit Mitte April 2018 stellvertretender Bundesgeschäftsführer. Lange gilt als enger Vertrauter von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Startseite