1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Kölner Ausrufezeichen: Haie besiegen zum DEL-Start München

  6. >

Eishockey

Kölner Ausrufezeichen: Haie besiegen zum DEL-Start München

Köln (dpa)

Vize-Meister EHC Red Bull München ist mit einer herben Pleite in die neue Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga gestartet. Im Auftaktspiel der 29. DEL-Saison unterlag der Titelfavorit 3:6 (1:1, 0:2, 2:3) bei den Kölner Haien. Vor 13 177 Zuschauern nutzten den Gästen am Donnerstag auch die frühe Führung durch Andreas Eder (4. Minute) und Nationalkeeper Mathias Niederberger nichts.

Von dpa

Ein Eishockeyspieler spielt den Puck. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Der Neuzugang vom Meister Eisbären Berlin kassierte in der Folge zwei Doppelpacks von Maximilian Kammerer (16./33.) und Marc-Louis Aubry (39./47.) sowie einen weiteren Treffer von Brad Austin (48.). Bei Jon Matsumotos sechstem Kölner Tor (57.) hatte Niederberger das Eis zugunsten eines weiteren Feldspielers verlassen. Patrick Hager (51.) und Austin Ortega (59.) verkürzten lediglich für München.

Der EHC war ohne den suspendierten Ex-Nationalspieler Yannic Seidenberg angetreten. Beim 38-Jährigen war in den vergangenen Tagen ein von der Norm abweichendes Ergebnis einer Trainings-Dopingkontrolle veröffentlicht worden. Seidenberg und die Münchner wollen sich vorerst nicht weiter zum dem Fall äußern.

Das Team von Trainer Don Jackson, der am Sonntag im Prestigeduell gegen die Adler Mannheim zum 1000. Mal in DEL an der Bande steht, ist einer der großen Favoriten auf den Titel. Zuletzt war der EHC 2018 deutscher Meister.

Die Haie haben in einer in dieser Saison als sehr ausgeglichen erwarteten Liga ebenfalls große Ambitionen und wollen möglichst über das Playoff-Viertelfinale wie in der Vorsaison hinauskommen. Insgesamt hoffen Clubs und die Liga auf die erste störungsfreie Saison seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie.

Startseite
ANZEIGE