1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Kramp-Karrenbauer in NRW: «Alle sind tief betroffen»

  6. >

Kramp-Karrenbauer in NRW: «Alle sind tief betroffen»

Erftstadt (dpa)

Von dpa

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zu Besuch bei Soldaten im Hilfseinsatz nach dem schweren Unwetter. Foto: -/Verteidigungsministerium/dpa

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich nach einem Besuch im schwer vom Hochwasser getroffenen Erftstadt in Nordrhein-Westfalen bestürzt gezeigt. «Es fehlen mir ein bisschen die Worte», sagte die CDU-Ministerin dem Radiosender WDR5 am Sonntag. Sie habe mit Soldatinnen und Soldaten gesprochen, die vor Ort im Hilfseinsatz seien. Darunter sehr einsatzerfahrene, die beim Oderhochwasser oder viel im Ausland waren. «Alle haben mir gesagt, so etwas wie hier haben sie noch nie erlebt, alle sind tief betroffen», sagte Kramp-Karrenbauer.

Die große Herausforderung für die nächsten Tage werde sein, bei der Wiederherstellung von Infrastruktur abzuklären, wo die Truppe helfen könne. «Ich glaube das braucht ne ganz, ganz große Kraftanstrengung, damit die Menschen möglichst schnell wieder in ihre Region zurückkehren können», sagte Kramp-Karrenbauer.

Die Bundeswehr hatte im Erftstadter Ortsteil Blessem bei den Bergungs- und Rettungsarbeiten geholfen - auch mit einem Bergepanzer und drei Transportpanzern Fuchs. Insgesamt waren am Sonntag 800 Soldaten mit etwa 110 Fahrzeugen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zur Unterstützung unterwegs.

Startseite
ANZEIGE