1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Landesweites Azubi-Ticket bisher 15 000 Mal verkauft

  6. >

Verkehr

Landesweites Azubi-Ticket bisher 15 000 Mal verkauft

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das im vergangenen Jahr eingeführte landesweite Azubi-Ticket in NRW ist bislang 15 000 Mal verkauft worden. Das teilte das Verkehrsministerium am Dienstag mit. «Dass das landesweite Azubi-Ticket so ein Erfolg ist, freut mich persönlich und bestätigt uns in unserem Ziel», sagte Minister Hendrik Wüst (CDU). Das Land fördert das Ticket jährlich mit rund neun Millionen Euro.

dpa

Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Rolf Vennenbernd

«Ausbildung darf nicht an den Tarifgrenzen der Verkehrsverbünde scheitern», betonte Wüst. Die Erweiterung des normalen Azubi-Tickets einzelner Verkehrsverbünde kostet 20 Euro - es ist so landesweit nutzbar. «Auszubildende pendeln immer häufiger zwischen Wohnort, Ausbildungsplatz und Schule», sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK NRW, Ralf Mittelstädt, am Dienstag. Ausbildungsbetriebe könnten finanzielle Unterstützung für ein Azubi-Ticket plus Erweiterung anbieten - «und so motivierten Fachkräftenachwuchs gewinnen».

Hans Hund, Präsident des Handwerkskammertages NRW, ergänzte: «Wir ermutigen unsere Betriebe, das Ticket zu nutzen und wissen, dass viele Unternehmen ihre Auszubildenden dabei unterstützen.»

Das Ticket ist auch in der Freizeit und am Wochenende nutzbar. Der Zuschuss zum Ticket ist für die Arbeitgeber als Betriebsausgabe absetzbar.

Startseite