1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Lernen, lüften und hoffen

  6. >

Wie geht es an den Schulen weiter

Lernen, lüften und hoffen

Düsseldorf

Der Start in den Präsenzunterricht steht bevor. Welche Regeln gelten, wann soll gelüftet werden, welche Masken sind Pflicht?

Frank Polke

Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen können zeitversetzt ab Montag wieder in die Schulen kommen. Foto: Arne Dedert

Der Re-Start für knapp 800 000 Schülerinnen und Schüler steht bevor. Am Montag findet wieder Präsenzunterricht in NRW statt. Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) hofft, bald noch mehr Präsenzunterricht anbieten zu können. Fragen und Antworten.

Welche Schutzmaßnahmen sollen ab Montag gelten?

Alle Schüler und Lehrer müssen medizinische Schutzmasken tragen, sowohl im Unterricht als auch auf dem Schulgelände. Ausgenommen sind nur Kinder bis zur Stufe 8, denen diese Masken nicht passen. Diese dürfen dann auch eine Stoffmaske tragen – allerdings auch am Platz.

Wie ist das aktuelle Lüftungskonzept?

Alle Lehrer sind aufgefordert, Räume in Abständen zu durchlüften. Schon bald mehr sollen spezielle Filteranlagen in den Schulgebäuden eingebaut werden. Doch dies dürfte dauern. „Räume, die nicht gelüftet werden können, bleiben für den Unterricht gesperrt“, sagte Gebauer (FDP) am Freitag in Düsseldorf.

Wie soll es weiter gehen?

Das hängt von dem weiteren Infektionsgeschehen in NRW ab. Bis zum 7. März gelten die gestern vorgestellten Regeln zum Wechselunterricht für die Primarstufe und den Präsenzunterricht für all die, die bis zum Sommer Abschlüsse erwerben wollen. Dies sind 280 000 Schülerinnen und Schüler an Gymnasien, Real-, Gesamt- und Sekundarschulen sowie Förderschulen. Dazu kommen noch 220 000 an Berufskollegs. Die Jahrgangsstufe 1 bleibt weiter zu Hause. Sollte die Inzidenz in NRW aber „stabil“ unter 50 sinken, wird das Ministerium alles unternehmen, um den Präsenzunterricht auch für die Jahrgangsstufen 5 bis 11 einzuführen sowie in den Grundschulen den Wechselunterricht zugunsten von Präsenzunterricht zu erweitern. Steigt dagegen die Inzidenz, werde man die Erfahrungen der verschiedenen Distanzformen wieder nutzen müssen.

Welche Lehrerinnen und Lehrer können sich vom Unterricht befreien?

All die, die aufgrund von Krankheiten ein höheres Risiko eines schweren Covid-Verlaufs aufweisen und dies per Attest nachweisen können. Auch Lehrkräfte, die mit Menschen mit einem höheren Risiko in einem Hausstand leben, können sich vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Startseite