1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Mann rettet zwei Hunde aus überhitztem Auto

  6. >

Mann rettet zwei Hunde aus überhitztem Auto

Velbert (dpa/lnw)

Von dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein 56 Jahre alter Mann hat in Velbert im Kreis Mettmann zwei Hunde in letzter Sekunde aus einem überhitzten Auto gerettet. Die Tiere lagen laut Polizeiangaben von Donnerstag offenbar stark überhitzt apathisch auf der Seite und röchelten nach Luft, als der Fußgänger sie im in der Sonne geparkten Wagen entdeckte. Mit einem Nothammer habe er die Autoscheiben eingeschlagen und die Polizei gerufen. Die Hunde, deren Körpertemperatur bei über 40 Grad lag, seien von der Besitzerin und den Beamten am Mittwoch zu einer Tierärztin gebracht worden. Sie kamen im Anschluss in eine Tierklinik.

«Nach Auskunft der Veterinärärztin bedeutete das couragierte Handeln des Passanten eine Rettung in buchstäblich letzter Sekunde», schrieb die Polizei. Sie warnte davor, kleine Kinder und Tiere unbeaufsichtigt in einem Auto zu lassen: «Gerade bei hohen Außentemperaturen kann sich das Innere eines Fahrzeugs in wenigen Minuten stark überhitzen und zu einem regelrechten «Backofen» werden - mit lebensgefährlichen Folgen».

Startseite