1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Mutter will Wohnung mit Holzkohle heizen - Vergiftungen

  6. >

Wuppertal

Mutter will Wohnung mit Holzkohle heizen - Vergiftungen

Wuppertal (dpa/lnw)

Eine Familie hat sich bei dem Versuch, die Wohnung mit Hilfe eines Anzündkamins zu heizen, in Lebensgefahr gebracht. Nach Polizeiangaben atmeten die 29 Jahre alte Mutter und ihre drei Kinder, zwei 11-Jährige und ein ein Jahre altes Baby, Kohlenmonoxid ein und kamen mit Vergiftungen ins Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag in Wuppertal.

Von dpa

Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Demnach hatte die Frau innerhalb der Wohnung mit dem Anzündkamin Holzkohle entfacht. Wenig später sei den Familienmitgliedern stark unwohl geworden, hieß es. Die Feuerwehr evakuierte das gesamte Mehrparteienhaus, die Nachbarn kamen vorübergehend in einem Bus unter. Zuerst hatte «Bild» berichtet.

Ein Anzündkamin ist eine Metallröhre, mit der Holzkohle oder Brikettkohle angezündet und zum Grillen benutzt werden kann. Dies sollte keinesfalls in geschlossenen Räumen, sondern stets im Freien geschehen.

Startseite