1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Nach WM-Halbfinale: Weniger Marokko-Fans auf den Straßen

  6. >

Feierlichkeiten

Nach WM-Halbfinale: Weniger Marokko-Fans auf den Straßen

Düsseldorf (dpa/lnw)

Nach der Niederlage Marokkos im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft ist es im Vergleich zu vergangenen Spielen auf den Straßen Nordrhein-Westfalens ruhiger geblieben. «Es gab wesentlich weniger Zulauf als nach dem letzten Spiel am Samstag», sagte ein Sprecher der Polizei Düsseldorf.

Von dpa

Marokko-Fans feiern auf der Straße mit Bengalos. Foto: Christoph Reichwein/dpa

Einige Hundert Marokko-Fans waren im Bereich der Ellerstraße nach dem Spiel zusammengekommen, wie ein dpa-Fotograf berichtete. Es habe vereinzelte Böllerwürfe gegeben, so der Polizeisprecher. Einige Menschen hätten Pyrotechnik gezündet. Insgesamt sei in der Landeshauptstadt aber alles friedlich geblieben. Die Düsseldorfer Polizei hatte zuvor ein größeres Aufgebot für die Halbfinalpartie bereitgehalten. Die Einsatzmaßnahmen konnten jedoch bereits gegen 23.00 Uhr beendet und die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Statt ausgedehnten Straßenzügen gab es in Düsseldorf gegen 23.30 Uhr eine Aufräumaktion. Aufgerufen hatte dazu am Dienstag der Förderverein Düsseldorf-Marrakesch. Zunächst hatte die «Rheinische Post» über die Aktion berichtet.

Auch in anderen NRW-Städten blieb es auf den Straßen ruhiger. In Köln und Duisburg sei es zu keinen besonderen Vorkommnissen gekommen, teilten Sprecher mit. Auch die Polizei Bonn hob am Mittwochabend bereits kurz nach Ende der Partie alle Verkehrssperren wieder auf.

Startseite