1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. „Nicht den Grünen anbiedern“

  6. >

Zum Dreikampf um den CDU-Vorsitz: Interview mit dem neuen NRW-Chef der Jungen Union

„Nicht den Grünen anbiedern“

Düsseldorf

Der neue CDU-Vorsitzende sollte auch Kanzlerkandidat werden. Das fordert der neue NRW-Chef der Jungen Union (JU), Johannes Winkel, im Interview mit unserer Redaktion. Vor der Debatte der Bewerber um den CDU-Vorsitz bei der Jungen Union verrät er auch, welcher Kandidat bei ihm besonders hoch im Kurs steht.

Stefan Biestmann

Johannes Winkel (l.) ist seit Anfang Oktober neuer NRW-Chef der Jungen Union. Er spricht sich dafür aus, dass der neue CDU-Vorsitzende auch Kanzlerkandidat wird – und hat „große Sympathien“ für Friedrich Merz. Foto: Federico Gambarini/dpa

Der Dreikampf um den CDU-Vorsitz geht in die entscheidende Phase. An diesem Samstag debattieren die drei Bewerber Armin Laschet, Norbert Röttgen und Friedrich Merz in Berlin bei der Jungen Union (JU), der CDU-Nachwuchsorganisation. Die JU-Mitglieder sind per Videokonferenz zugeschaltet. Unter den Teilnehmern ist auch der neu gewählte NRW-Chef der Jungen, Johannes Winkel. Redaktionsmitglied Stefan Biestmann sprach mit dem Siegerländer über den CDU-Spitzenkampf, die Frauenquote und seine Ziele.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!