1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. NRW erwartet am Freitag 309.000 Novavax-Impfdosen

  6. >

NRW erwartet am Freitag 309.000 Novavax-Impfdosen

Düsseldorf (dpa/lnw)

NRW ewartet für Freitag (25. Februar) die Lieferung der ersten 309.000 Dosen des neuen Impfstoffs des Herstellers Novavax. Das teilte das Gesundheitsministerium mit. Ab Samstag soll demnach die Hälfte der Menge an die Kreise und kreisfreien Städte geliefert werden, die andere Hälfte werde für Zweitimpfungen eingelagert. Ein entsprechender Erlass ging nach dpa-Informationen am Donnerstagnachmittag an die betreffenden Stellen.

Von dpa

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Die Kreise und Städte sollen die Impfdosen demnach anhand einer bestimmten Priorisierung weitergeben - also vor allem Menschen, die in einer Einrichtung mit Impfpflicht arbeiten. Außerdem sollen Menschen berücksichtigt werden, die eine Unverträglichkeit gegen die bisherigen Impfstoffe haben. Der Novavax-Impfstoff basiert auf einem klassischeren Verfahren.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann sagte laut Mitteilung: «Der Impfstoff der Firma Novavax bietet eine gute Alternative zu den bisherigen Impfstoffen. Ich hoffe, dass diejenigen, die sich bislang noch nicht mit einem der vorhandenen mRNA-Impfstoffen haben impfen lassen, diesen Proteinimpfstoff nun in Erwägung ziehen. Dies gilt insbesondere für die Menschen, die in so sensiblen Bereichen wie der Pflege arbeiten. Die Impfung ist der beste Schutz gegen das Coronavirus.»

Startseite
ANZEIGE