1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Nrw-wahl
  6. >
  7. 29 Landeslisten zur NRW-Landtagswahl zugelassen

  8. >

Wahlen

29 Landeslisten zur NRW-Landtagswahl zugelassen

Düsseldorf (dpa/lnw)

Bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl können 29 Parteien mit Landeslisten um Zweitstimmen werben. Das teilte der Landeswahlleiter am Dienstag in Düsseldorf mit. Sechs Listen habe der Landeswahlausschuss zurückgewiesen, darunter die Anarchistische Pogo Partei Deutschlands und Christen für Deutschland. Gründe seien etwa mangelnde Partei-Eigenschaften oder unzureichende Unterstützungsunterschriften gewesen.

Von dpa

Zurückgewiesene Landeslisten erscheinen nicht auf dem Stimmzettel, so dass für sie bei der Landtagswahl keine Zweitstimmen abgegeben werden können. Die betroffenen Vereinigungen könnten jedoch in Wahlkreisen mit Direktkandidaten antreten, wenn Kreiswahlausschüsse entsprechende Vorschläge zugelassen hätten, erläuterte der Landeswahlleiter.

Startseite
ANZEIGE