1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Nrw-wahl
  6. >
  7. Junge Union startet mit Laschet und Merz in den Wahlkampf

  8. >

Junge Union startet mit Laschet und Merz in den Wahlkampf

Olpe (dpa/lnw)

Im Frühjahr hätten in der Jungen Union viele am liebsten Markus Söder als Kanzlerkandidaten gesehen. Unter den 18 Landesverbänden hielt damals nur NRW zu Armin Laschet. Beim Auftakt des JU-Wahlkampfs in NRW am Samstag dürfte der CDU-Chef daher ein Heimspiel haben.

Von dpa

Armin Laschet lächelt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mit Reden des Kanzlerkandidaten Armin Laschet und des CDU-Wirtschaftsexperten Friedrich Merz startet die Junge Union Nordrhein-Westfalen heute (18.00 Uhr) in ihren Bundestagswahlkampf. Zu der knapp zweistündigen Veranstaltung auf einem Schützenplatz im südwestfälischen Olpe werden auch CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sowie die NRW-Staatssekretärin für Integration, Serap Güler, erwartet.

Die JU NRW ist nach eigenen Angaben mit über 25.000 jungen Frauen und Männern der mitgliederstärkste Landesverband unter dem Dach der Jungen Union Deutschlands. Olpe ist die Heimat des JU NRW-Spitzenkandidaten Florian Müller.

Im Machtkampf zwischen Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) um die Kanzlerkandidatur im Frühjahr war die Junge Union Nordrhein-Westfalens der einzige JU-Landesverband, der sich hinter Laschet gestellt hatte. In einer Videokonferenz im April hatten sich nach damaligen JU-Angaben 14 der 18 Landesverbände mit deutlicher Mehrheit für Söder ausgesprochen. Drei Verbände hätten von einem «gemischten Stimmungsbild» berichtet. Nur die JU NRW hatte demnach für den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Vorsitzenden votiert.

Startseite