1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Paderborns Präsident: Wohlgemuth ist Nachfolge-Kandidat

  6. >

Bundesliga

Paderborns Präsident: Wohlgemuth ist Nachfolge-Kandidat

Stuttgart/Paderborn (dpa)

Präsident Thomas Sagel vom Fußball-Zweitligisten SC Paderborn hat bestätigt, dass SCP-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth ein Nachfolge-Kandidat für den bisherigen Sportdirektor Sven Mislintat beim VfB Stuttgart ist. «Am Donnerstag hat mich erst Fabian Wohlgemuth informiert, am späten Abend kam dann der Anruf aus Stuttgart», sagte Sagel dem «Westfalen-Blatt» (Freitag): «Wir haben keinen Zeitdruck und werden die Angelegenheit wertschätzend bearbeiten.»

Von dpa

Fabian Wohlgemuth (r) wird als Nachfolger von Sven Mislintat beim VfB gehandelt. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Sagel meinte aber auch, dass es nicht ausgeschlossen sei, dass noch am Freitag eine Einigung erzielt werden könnte. Zuvor hatten der Pay-TV-Sender Sky und die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Mislintat und der VfB hatten sich am Mittwoch mit sofortiger Wirkung getrennt. Wer den 16. der Bundesliga-Tabelle als Trainer zum angestrebten Klassenerhalt führen soll, ist ebenfalls noch unklar.

Stuttgarts Vorstandschef Alexander Wehrle dementierte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur den Namen des möglichen Mislintat-Nachfolgers nicht. Er schränkte jedoch ein, dass «eine Entscheidung ja erst dann getroffen ist, wenn die Verhandlungen beendet sind». Geschäftsführer Rachid Azzouzi von der SpVgg Greuther Fürth, Sportdirektor Marcus Mann von Hannover 96 und Jonas Boldt vom Hamburger SV werden ebenfalls mit dem VfB in Verbindung gebracht.

Wohlgemuth ist seit 2020 beim Zweitligisten Paderborn tätig. Zuvor war der 43-jährige Sportchef bei Holstein Kiel. Zwischen 2011 und 2018 leitete er den Nachwuchsbereich des VfL Wolfsburg. Dort hatte er mit dem in Stuttgart als Trainer gehandelten Bruno Labbadia zu tun, der damals bei den Niedersachsen als Chefcoach arbeitete.

Startseite