Hochwasser

Pegelstände des Rheins steigen weiter an

Köln (dpa/lnw) - Nach kräftigen Regenfällen steigen die Pegelstände des Rheins weiter an: Am Mittwochmorgen hat der Fluss in Köln ein Wasserstand von 6,83 Meter erreicht. Das sind rund drei Meter mehr als normal. Nach Angaben des Hochwassermeldezentrums in Mainz soll der Höchststand von bis zu 8,20 Meter am Donnerstag erreicht werden. Am Pegel Duisburg-Ruhrort soll der maximale Wasserstand in der Nacht zum Freitag bis zu 9,15 Meter betragen. Die Experten in Mainz sind für den gesamten Rhein zuständig.

dpa

Ein Schiff fährt unter der Deutzer Brücke hindurch. Foto: Oliver Berg

In Köln dürfen Schiffe ab einem Pegelstand von 6,20 Meter nur noch langsam und in der Flussmitte fahren, ab 8,30 Metern wird die Schifffahrt eingestellt. Laut Wasser- und Schifffahrtsamt Köln müssen sich auch Nutzer einiger Parkplätze und Wege am Rheinufer auf Sperrungen einstellen. Ab einem Wasserstand von 8,10 Metern werde zudem die Promenade der Altstadt geflutet.

Startseite