1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Polizei Dortmund legt Auto mit Moosbewuchs still

  6. >

„Fahrendes Feuchtbiotop“:

Polizei Dortmund legt Auto mit Moosbewuchs still

Die Polizei in Dortmund hat ein „fahrendes Feuchtbiotop“ aus dem Verkehr gezogen. Dicke Mooskissen wucherten an den Dichtungen. Nicht der einzige Mangel.

lnw

Am Montag zog die Polizei Dortmund ein Auto aus dem Verkehr, das laut Mitteilung einen "Bewuchs durch Diplohaplonten" aufwies. Foto: Polizei Dortmund

Bei einer Verkehrskontrolle hatten die Beamten das Auto mit Moos an den Fensterrahmen angehalten. Außerdem hatte die Frontscheibe einen Riss, am Blinker fehlte eine Abdeckung und das vordere Kennzeichen war lose. Hinzu kam grüner Bewuchs an Türen und Kofferraum des Gefährtes.

Die Einsatzkräfte hätten sich an den Biologieunterricht aus ihrer Schulzeit erinnert gefühlt, witzelte die Polizei in ihrer Mitteilung vom Dienstag. Ein Sachverständiger habe das „Moosmobil“ genauer unter die Lupe genommen und weitere erhebliche Mängel an Motor und Bremsen festgestellt. Es wurde außer Betrieb genommen.

Startseite