1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Polizei nimmt falsche Polizisten nach Schockanrufen fest

  6. >

Kriminalität

Polizei nimmt falsche Polizisten nach Schockanrufen fest

Dortmund (dpa/lnw)

Betrüger haben einen 87-Jährigen in Dortmund mit sogenannten Schockanrufen dazu gebracht, ihnen immer wieder Bargeld und Gold im Wert von insgesamt 200 000 Euro auszuhändigen. Doch als sie den Senior ein viertes Mal ausnehmen wollten, klickten die Handschellen. Die Täter hätten bei dem 87-Jährigen angerufen und sich als Polizisten ausgegeben, teilten die Ermittler am Montag mit. In seiner Nachbarschaft seien Einbrecher unterwegs - deshalb seien seine Wertgegenstände in Gefahr und sollten bei der Polizei sicher aufbewahrt werden, erzählten die Betrüger.

Von dpa

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Der Mann fiel gutgläubig auf die Masche herein und übergab den vermeintlichen Beamten insgesamt dreimal Geld und Gold. Dann habe die echte Polizei einen Hinweis bekommen, sagte eine Sprecherin am Montag. Als die Männer zum vierten Mal Wertgegenstände bei dem 87-Jährigen abholen wollten, standen die Ermittler schon bereit: Drei 24, 25 und 36 Jahre alte Männer wurden festgenommen. Sie erwarte nun ein Strafverfahren wegen bandenmäßigen Betrugs.

Startseite
ANZEIGE