1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Publizist Broder soll Kaddor beleidigt haben: Gerichtstermin

  6. >

Prozesse

Publizist Broder soll Kaddor beleidigt haben: Gerichtstermin

Duisburg (dpa/lnw) - Über eine mutmaßliche Beleidigung durch den Publizisten Henryk M. Broder verhandelt am Montag das Amtsgericht Duisburg. Broder hatte im September 2016 auf Anfrage der rechtskonservativen Wochenzeitung «Junge Freiheit» über die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor gesagt, sie habe «einen an der Klatsche».

dpa

Der Publizist Henryk M. Broder. Foto: Stephanie Pilick

Die Staatsanwaltschaft wertet dies als Beleidigung. Der Angeklagte habe beabsichtigt, seine Missachtung gegenüber der Geschädigten kundzutun und sie in ihrer Ehre zu verletzen, berichtete das Amtsgericht am Freitag.

Kaddor hatte Broder vor dessen Kommentar in einem Interview des «Kölner Stadt-Anzeigers» für einen Ansturm von Hassmails, Bedrohungen und Beschimpfungen gegen ihre Person verantwortlich gemacht. Am 20. Februar 2018 erließ das Amtsgericht Duisburg einen Strafbefehl gegen Broder. Weil er dagegen Einspruch einlegte, kommt es nun zur Hauptverhandlung.

Startseite