1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Rahmedetalbrücke: Bauvertreter für Neubau früh informiert

  6. >

Märkischer Kreis

Rahmedetalbrücke: Bauvertreter für Neubau früh informiert

Lüdenscheid (dpa/lnw)

Noch vor dem Beginn der eigentlichen Ausschreibung hat die Autobahn Westfalen am Mittwoch Vertretern von Bauindustrie-Verbänden die Grundzüge der Planung des Neubaus der gesperrten A45-Autobahnbrücke Rahmede vorgestellt. Man wolle möglichen Auftragnehmern früh wichtige Eckdaten liefern, um das Verfahren insgesamt zu beschleunigen, sagte die Niederlassungsleiterin Elfriede Sauerwein-Braksiek.

Von dpa

Außerdem wurde den Verbänden das geplante Vergabeverfahren vorgestellt. Der Brückenneubau soll «funktional» ausgeschrieben werden. Dabei wird Auftragnehmern in vielen Bereichen freie Hand gelassen. «Wir bestellen – vereinfacht gesagt – ein Stück Brücke», sagte Sauerwein-Braksiek. Wann ausgeschrieben wird, steht laut einer Sprecherin der Autobahn GmbH noch nicht fest. Die Verantwortlichen hatten sich vorgenommen, dass die neue Brücke spätestens fünf Jahre nach der Sperrung - das wäre Ende 2026 - fertig sein soll.

Die Rahmedetalbrücke auf der A45 - der wichtigsten Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet und Frankfurt am Main - war im vergangenen Dezember gesperrt worden, nachdem schwerwiegende Schäden entdeckt worden waren. Die bestehende Brücke soll im Dezember gesprengt und dann durch einen Neubau ersetzt werden. Die Sperrung sorgt in und um Lüdenscheid für überlastete Ausweichstrecken.

Startseite
ANZEIGE