1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Raser überholt Streifenwagen: Ermittlungen wegen Autorennens

  6. >

Verkehr

Raser überholt Streifenwagen: Ermittlungen wegen Autorennens

Dortmund (dpa/lnw) - Vermutlich bei einem illegalen Autorennen in Dortmund hat einer der beiden Raser einen Streifenwagen überholt. Die Polizeibeamten hatten zwei Leihwagenfahrer (23 und 28 Jahre alt) aus Rheda-Wiedenbrück bereits zuvor ins Visier genommen, weil sie mit zu hohem Tempo, heulenden Motoren, Lichthupe und schnellen Spurwechseln auf dem Innenstadt-Wall unterwegs waren. Wenig später stoppte die Polizei die Fahrer und ließ ihre Fahrzeuge abschleppen, wie die Beamten am Dienstag mitteilten. Gegen beide wird nun wegen des Verdachts eines illegalen Rennens ermittelt.

dpa

Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf

Der Wall in Dortmund gilt als Hochburg der Raser- und Tunerszene in Westfalen. Mit Kontrollen und Beschlagnahmungen von Autos und Führerscheinen versucht die Polizei gegen die Raser und die erhebliche Lärmbelästigung vorzugehen. Zuletzt hatte die Stadt zum Lärmschutz in der Nacht Tempo 30 auf dem Wall angeordnet.

© dpa-infocom, dpa:210316-99-843252/2

Startseite