1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Razzia gegen illegales Glücksspiel im Raum Siegburg

  6. >

Razzia gegen illegales Glücksspiel im Raum Siegburg

Siegburg/Bonn (dpa/lnw)

Von dpa

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Mit einem Großeinsatz ist die Polizei gegen mehrere illegale Glücksspiel-Lokale im Raum Siegburg vorgegangen. In der Nacht zum Sonntag seien Spielautomaten, Bargeld und Vermögenswerte beschlagnahmt worden, teilte die Polizei in Bonn am Dienstagmorgen mit. An den Durchsuchungen waren 250 Beamte, darunter auch Spezialkräfte, beteiligt. Im Fokus stünden sechs Verdächtige, die illegale Glücksspiele organisiert haben sollen, bei denen an einzelnen Tagen jeweils mehrere zehntausend Euro umgesetzt worden seien.

Insgesamt seien neun Gastronomiebetriebe und Wohnobjekte durchsucht worden. In zwei Lokalen in Siegburg und Sankt Augustin seien rund 20 Menschen angetroffen und überprüft worden.

Bei der Razzia sei auch weiteres Glücksspielzubehör beschlagnahmt worden. Im Fokus der Ermittlungen stünden sechs Tatverdächtige im Alter von 36 bis 46 Jahren. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen seien Beweismittel und Bargeld in Höhe von 40 000 Euro eingezogen worden. Darüber hinaus hätten Staatsanwaltschaft und Polizei Vermögenswerte von mehreren Hunderttausend Euro, teils in Form von Immobilien, gesichert.

Zudem seien 17 weitere Personen überprüft worden. Gegen sie laufen nun verschiedene Strafanzeigen wegen Veranstaltung von oder Teilnahme an illegalen Glücksspielen. Zudem sei in einem Fall eine verdächtige Substanz gefunden worden, bei der es sich um Drogen handeln könne.

Startseite