1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Russland und Ukraine eher kleine Handelspartner für NRW

  6. >

Russland und Ukraine eher kleine Handelspartner für NRW

Düsseldorf (dpa/lnw)

Russland und die Ukraine sind aus Sicht der nordrhein-westfälischen Wirtschaft derzeit eher kleine Handelspartner - woran auch die Sanktionen nach der russischen Krim-Annexion 2014 einen Anteil haben. Mit Exporten im Wert von 3,9 Milliarden Euro (2021) in die russische Föderation belegt das Land nur Platz 15 in der NRW-Außenhandels-Rangfolge, die Ukraine liegt mit 685 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf Rang 41, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Donnerstag auf Nachfrage mitteilte. Wichtigster NRW-Außenhandelspartner sind mit Abstand die Niederlande.

Von dpa

2013 habe Russland mit knapp 5,5 Milliarden Euro Exporten und fast 7 Milliarden Euro Einfuhren noch eine deutlich größere Rolle für NRW gespielt. Dann hätten die Sanktionen nach der russischen Krim-Annexion aber Ein- wie Ausfuhren deutlich gedrückt, sagte die Sprecherin der auf den Russland-Außenhandel spezialisierten IHK Düsseldorf, Antje Mahn.

Startseite
ANZEIGE