1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Schauer und Starkregen in Nordrhein-Westfalen: Dann trocken

  6. >

Wetter

Schauer und Starkregen in Nordrhein-Westfalen: Dann trocken

Offenbach (dpa/lnw)

In den kommenden Tagen erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen zunächst Schauer und Starkregen, bevor es teils wieder heiteres Wetter gibt. Am Dienstag gibt es zeitweise Schauer, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Am Nachmittag sind vor allem in der Südhälfte Gewitter möglich. Lokal kann es mehrstündigen Starkregen geben, bei dem bis zu 15 Liter pro Quadratmeter in der Stunde fallen können. Am Abend klingen die Niederschläge ab. Die Höchstwerte liegen bei 13 bis 16 Grad, im höheren Bergland bei etwa 11 Grad.

Von dpa

Die Sonne kommt hinter Regenwolken hervor. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild

In der Nacht zum Mittwoch ist es teils gering bewölkt, teils auch wolkig. Es bleibt trocken bei Tiefstwerten von vier bis ein Grad. In der Eifel sowie im nördlichen Münsterland liegen die Temperaturen um den Gefrierpunkt. In der Nordhälfte kann es leichten Frost in Bodennähe geben. Am Mittwoch ist es teils heiter und weitgehend trocken. Allenfalls über dem Bergland sind im Tagesverlauf einzelne, kurze Schauer möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15 und 18 Grad, in Hochlagen bei 10 bis 14 Grad.

Startseite
ANZEIGE