1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Schweißarbeiten Ursache für schwere Gas-Explosion

  6. >

Notfälle

Schweißarbeiten Ursache für schwere Gas-Explosion

Duisburg (dpa/lnw)

Die schwere Explosion auf einer Baustelle in Duisburg ist wohl bei Schweißarbeiten an einer Gasleitung ausgelöst worden. Die konkrete Ursache sei aber noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Leitung sei während des Schweißens am Dienstag mit Gas gefüllt gewesen und habe unter Druck gestanden - das sei aus technischen Gründen so vorgeschrieben. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln nun weiter.

Von dpa

Feuerwehrleute arbeiten daran, ein brennendes Gasleck zu löschen. Foto: Christoph Reichwein/dpa

Vier Arbeiter waren bei der Explosion verletzt worden, einer von ihnen schwer. In den westlichen Duisburger Stadtteilen Mündelheim und Serm war die Gasversorgung rund 24 Stunden lang unterbrochen. In 1500 Haushalten blieb die Gasheizung dadurch kalt.

Die Explosion hatte sich am Dienstag unmittelbar neben einer Tankstelle ereignet. Eine haushohe Stichflamme schoss aus der Gasleitung, auch ein mit Gasflaschen beladener Gefahrgut-Lastwagen geriet in Brand. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich die Flammen weiter ausbreiteten. Die große Flamme erlosch dann, nachdem das Gas abgestellt wurde. 3000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom.

Startseite