1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Selbstfahrender Bus startet in den Linienbetrieb

  6. >

Elektro

Selbstfahrender Bus startet in den Linienbetrieb

Ganz ohne menschliche Begleitung kommt der autonome Elektrobus noch nicht aus: Wenn eine Kreuzung kommt, braucht er Hilfe. Die Stadt Monheim am Rhein wird mit ihrer neuen Linie zum Vorreiter.

dpa

Autonom fahrende Busse stehen an einem Busbahnhof in Monheim. Foto: Oliver Berg

Monheim am Rhein (dpa) - In Monheim am Rhein verkehrt ab dem heutigen Aschermittwoch eine der ersten autonom fahrenden Buslinien in Deutschland. Fünf elektrisch betriebene Kleinbusse sollen im 15-Minuten-Takt den Busbahnhof mit der Altstadt verbinden. «Das autonome Fahren wird die Mobilität besser, sauberer und sicherer machen», sagte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) bei der Vorstellung des Projekts in der vergangenen Woche. Nach Angaben der Stadt ist das Angebot mit dieser engen Taktung und Anzahl der Busse bundesweit einzigartig.

Ganz ohne menschliche Führung bewegen sich die vier Meter langen Busse, in denen sechs Menschen sitzen können, allerdings nicht: Ein sogenannter «Operator» fährt immer mit und steuert das Fahrzeug etwa an Kreuzungen. Das Mitfahren kostet für die Fahrgäste nichts - die Stadt will ab April den öffentlichen Nahverkehr für alle Monheimer kostenlos machen.

In Bad Birnbach in Bayern bringt ein autonomer Bus bereits seit 2017 in größeren Abständen Fahrgäste zum Bahnhof. In Berlin, München und anderen Städten gibt es außerdem ähnliche Projekte im Testbetrieb.

Startseite
ANZEIGE