1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Städte werben mit Sehenswürdigkeiten auf Logo für EM 2024

  6. >

Städte werben mit Sehenswürdigkeiten auf Logo für EM 2024

Düsseldorf/Köln (dpa/lnw)

Rheinturm, Dom und Theater ragen neben dem EM-Pokal in die Höhe: Mit farbenfrohen Sehenswürdigkeiten werben die Spielorte in Nordrhein-Westfalen in ihren Logos für die Fußball-EM 2024. Die Austragungsorte Düsseldorf, Köln, Gelsenkirchen und Dortmund präsentierten am Dienstag und Mittwoch ihre Motive.

Von dpa

Im Mittelpunkt aller Logos steht der Pokal der EM, umringt von bunten Farben. Daneben sind die Sehenswürdigkeiten der Städte abgebildet. Für Köln strahlt der Dom in roten und weißen Farben, Gelsenkirchen entschied sich für das Musiktheater im Revier als Erkennungszeichen der Stadt. Dortmund wirbt mit dem U-Turm für die Europameisterschaft. Und in Düsseldorf ragen gleich drei Sehenswürdigkeiten neben dem Pokal in die Höhe - der Schlossturm, der Rheinturm und die Rheinkniebrücke.

Bereits am Dienstagabend war das Turnierlogo im Berliner Olympiastadion vorgestellt worden. Die Grundfarben des Motives sind nach Angaben der UEFA den Landesflaggen der 55 Mitgliedsverbände entlehnt. Der Entwurf soll für die Vielfalt des Fußballs in Europa stehen. Die 17. Fußball-EM soll im Sommer 2024 mit 24 teilnehmenden Nationen in zehn deutschen Städten ausgetragen werden - darunter Düsseldorf, Köln, Dortmund und Gelsenkirchen. Stattfinden soll das Turnier von 14. Juni bis 14. Juli mit 51 Partien.

Startseite