1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Stiftung Zollverein wird zur Rollschuhbahn

  6. >

Essen

Stiftung Zollverein wird zur Rollschuhbahn

Essen (dpa/lnw)

Die Stiftung Zollverein verzichtet wegen der Energiekrise in dieser Weihnachtszeit auf die traditionelle Eisbahn und das Eisstockschießen auf dem Gelände des Unesco-Welterbes. Stattdessen können die Besucher auf einer Indoor-Rollschuhbahn durch die Halle 5 der früheren Zeche gleiten.

Von dpa

Die Stiftung Zollverein verzichtet wegen der Energiekrise in der Weihnachtszeit auf die traditionelle Eisbahn. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Die Fläche von mehr als 600 Quadratmetern ist am Freitag von Reva Rice, «Mama»-Darstellerin des Bochumer Rollschuh-Musicals «Starlight Express» und einer Gruppe junger Skater getestet und eingeweiht worden. «Eine Rollschuhbahn im Ruhrgebiet, auf der Jung und Alt gemeinsam skaten können und ein Rollschuh-Musical, das wie kein anderes Generationen verbindet - das passt einfach zusammen», sagte «Starlight»-Geschäftsführer Burkhard Koch.

Von diesem Samstag an bis zum 8. Januar 2023 ist die Bahn drei Wochen lang mit Ausnahme von Heiligabend und Silvester täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Laufzeiten sind in Zeitfenster von je eineinhalb Stunden (tagsüber) und zwei Stunden (abends) unterteilt, so dass sich die Gäste über den Tag verteilen.

Der in der ehemaligen Zentralwerkstatt eigens verlegte Estrich sei ein optimaler Untergrund für Rollschuhe und Inlineskates, teilte der Zollverein mit. Neben den Laufzeiten stehen an den verschiedenen Abenden besondere Angebote wie Workshops oder Rollschuh-Disco zu DJ-Sounds auf dem Programm.

Tickets gibt es ausschließlich tagesaktuell an der Kasse vor Ort, nach Verfügbarkeit können auch Rollschuhe geliehen werden. Karten für die Workshops und Disco-Abende sind ebenfalls an der Kasse erhältlich oder im Vorverkauf auf der Seite www.skatejam.net.

Startseite