1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Straelen und Rödinghausen starten im DFB-Pokal

  6. >

Regionalliga

Straelen und Rödinghausen starten im DFB-Pokal

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Viertligisten SV Straelen und der SV Rödinghausen stehen in der ersten Runde des DFB-Pokals. Straelen, das nur knapp den Klassenverbleib in der Regionalliga West errungen hatte, gewann am Samstag das Endspiel des Niederrhein-Pokals gegen den Ligakonkurrenten Wuppertaler SV mit 1:0 (0:0). WSV-Spieler Kevin Pytlik sah in der 90. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte, zudem verschoss Kevin Pires-Rodrigues in der 78. Minute einen Foulelfmeter. Kelvin Lunga schoss in Duisburg das Siegtor (51. Minute) für den Außenseiter.

Von dpa

Ein Fußballspieler spielt den Ball. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Im Endspiel des Westfalen-Pokals unterlag Preußen Münster überraschend gegen Rödinghausen mit 3:4 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 im Duell der Regionalligisten gestanden. Damit endet die Saison für die Preußen enttäuschend. Nach dem verpassten Aufstieg in die 3. Liga findet auch die nächste DFB-Pokalsaison ohne die Westfalen statt.

Startseite
ANZEIGE