1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Test-Wirrwarr verärgert Eltern und Lehrer

  6. >

NRW-Schulministerin verteidigt Vorgehen

Test-Wirrwarr verärgert Eltern und Lehrer

Düsseldorf

NRW-Labore werten nicht mehr alle PCR-Tests von Grundschulen aus. Das Schulministerium setzt darum auch auf Schnelltests. Die Änderung kam kurzfristig und verärgerte Eltern und Lehrer.

Von Elmar Ries und Michaela Töns

Fällt ein Lollitest an einer Grundschule – das ist ein PCR-Pooltest – positiv aus, werden alle Schüler nun mit einem Antigen-Schnelltest überprüft und nicht mehr mit einem PCR-Test. Foto: dpa

Kritik, Verun­sicherung, Wut: Die kurz­fristige Änderung der Corona-Testverfahren für Grundschüler in NRW sorgt für jede Menge Ärger. Lehrerverbände reagieren erbost, Elternvertreter sauer. SPD-Oppositionsführer Thomas Kutschaty warf der CDU/FDP-Landesregierung am Mittwoch vor, „Chaos“ zu verbrei­ten. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft warnte: „Die Testin­fra­struk­tur an Schulen bricht zusammen“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE