1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Thyssenkrupp schneidet besser ab als erwartet

  6. >

Thyssenkrupp schneidet besser ab als erwartet

Essen (dpa)

Der Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp ist robust in das neue Geschäftsjahr gestartet. Dabei profitierte das Unternehmen vom laufenden Umbau sowie den höheren Stahlpreisen, die die gestiegenen Kosten etwa für Rohstoffe, Energie und Logistik mehr als ausgleichen konnten. «Wir hatten ein gutes erstes Quartal. Der Turnaround von Thyssenkrupp ist in vollem Gang», kommentierte Finanzvorstand Klaus Keysberg am Donnerstag in Essen die Zahlen.

Von dpa

Ein Schild mit dem Schriftzug und dem Logo des Stahlkonzerns steht an der Konzernzentrale. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

So stiegen die Erlöse in den drei Monaten per Ende Dezember um 23 Prozent auf rund 9 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) sprang von 78 Millionen auf 378 Millionen Euro. Umsatz- und Ergebnis fielen damit höher aus, als von Analysten prognostiziert. Unter dem Strich kehrte der Konzern, der sich derzeit in einem tiefgreifenden Umbau befindet, wieder in die schwarzen Zahlen zurück. So betrug der Nettogewinn 106 Millionen Euro. Hier hatte das Unternehmen im Vorjahreszeitraum noch einen Verlust von 145 Millionen Euro verbucht. Die Jahresprognose wurde bestätigt.

Startseite
ANZEIGE