1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Uraufführung: Vier Theater tanzen Vivaldis vier Jahreszeiten

  6. >

Uraufführung: Vier Theater tanzen Vivaldis vier Jahreszeiten

Saarbrücken (dpa)

Vier Theater mit vier Tanzensembles in vier Städten in vier Bundesländern haben sich zu einem besonderen Tanzprojekt zusammengetan. Unter dem Titel «4x4» bietet jedes Haus einen Tanzabend zu Antonio Vivaldis «Vier Jahreszeiten», teilte das Saarländische Staatstheater zu der Uraufführung mit. Der Clou: Jeder Choreograph arbeitet mit Tänzern eines jeweils anderen Theaters zusammen.

Von dpa

Die Choreographen von «4x4» schauen in die Kamera. Foto: Saarl. Staatstheater/Piecuch/Ottendoerfer/Reichardt/Kiefer/dpa/Archivbild

So arbeitet Stijn Celis aus Saarbrücken mit dem Dance Theatre Heidelberg, Iván Pérez aus Heidelberg mit dem Ensemble TANZ Bielefeld, Simone Sandroni aus Bielefeld mit dem Ballett des Theaters Trier und Roberto Scafati aus Trier mit dem Saarländischen Staatsballett. Nach der Uraufführung am 11. März am Saarländischen Staatstheater ist die Produktion an den beteiligten Theatern zu sehen.

Das Tanzprojekt solle «ein leuchtendes Signal für die Tanzkunst» sein. «4x4» sei in einem coronabedingt eingeschränkten Probenbetrieb «eine organisatorische Herausforderung» gewesen. «Jeder Gastchoreograph musste in den regulären Probenbetrieb «eingeschoben» werden, alle externen und internen Probentermine mussten aufeinander abgestimmt werden», wie das Staatstheater in Saarbrücken mitteilte. Im Sommer 2021 habe der «Choreografen-Tausch» begonnen.

Sandroni aus Bielefeld hat sich für Vivaldis «Frühling» entschieden, Pérez aus Heidelberg schuf den «Sommer», Celis aus Saarbrücken erarbeitete den «Herbst» und Scafati aus Trier den «Winter». Er habe es «bereichernd» empfunden, mit einem fremden Ensemble zu arbeiten, sagte der Trierer Ballettdirektor. Der Saarbrücker Ballettdirektor Celis meinte, es sei für ihn «eine wunderbare Erfahrung» gewesen, «in eine andere künstlerische Kultur» einzutauchen.

Bei jeder Aufführung werden alle vier Jahreszeiten-Inszenierungen auf die Bühne kommen, sagte die Sprecherin des Saarländischen Staatstheaters, Moni Liegmann. «Das wird eine Riesennummer.» Die Premiere des theaterübergreifenden Balletts sei zugleich der Startschuss für das Tanzfestival Saar, das bis zum 19. März zeitgenössischen Tanz präsentiert. «Da kommt die Elite der Tanzszene nach Saarbrücken», sagte sie.

Startseite
ANZEIGE