1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Uwe Rösler: «Bin noch nicht fertig in Deutschland»

  6. >

Fußballtrainer

Uwe Rösler: «Bin noch nicht fertig in Deutschland»

Düsseldorf (dpa)

Uwe Rösler sieht seine Trainerkarriere im deutschen Fußball nach seinem Wechsel in die dänische erste Liga noch nicht als beendet an. «Ich hatte Anfragen von Zweitligisten aus Deutschland, da sind wir aus verschiedenen Gründen nicht zusammengekommen. Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl: Ich bin noch nicht fertig in Deutschland», sagte der 53-jährige ehemalige Coach von Fortuna Düsseldorf dem «Kicker» (Donnerstag).

Von dpa

Düsseldorfs damaliger Trainer Uwe Rösler zeigt mit dem Finger. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Aber für ein Engagement sei ihm wichtig, «dass es das richtige Projekt ist, wie die Leute ticken, mit denen ich zusammenarbeite, und wie die Struktur des Klubs ist. Hier habe ich einen CEO und einen Sportdirektor, mit denen ich als Cheftrainer täglich Kontakt habe - da kann schnell reagiert werden, vergleichbar mit England: kurze Kommunikations- und Entscheidungswege. Dann ist man etwas flexibler, was ich mir auch gewünscht habe. Das ist in Deutschland nicht immer so gegeben.»

Knapp ein Jahr nach seiner Trennung von Fußball-Zweitligist Düsseldorf unterschrieb der frühere DDR-Nationalspieler und mehrjährige Angreifer von Manchester City beim dänischen Erstligisten Aarhus GF einen Dreijahresvertrag. Rösler soll die Mannschaft um den deutschen U-21-Nationalspieler und ehemaligen Kölner Yann Aurel Bisseck in die Meisterrunde führen.

Als persönlichen Abstieg sieht Rösler seinen Wechsel nicht. «Der Verein baut ein neues Stadion, hat ein neues Trainingsgelände von einer Qualität, die nicht viele deutsche Zweitligisten aufweisen können. Wir haben Ablösesummen bezahlt, die nur die Hälfte der Zweitligaklubs zahlen könnten. Das Niveau hier kann man mit der 2. Liga in Deutschland vergleichen.»

Startseite
ANZEIGE