1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Vermutlich Dacharbeiten lösen Brand bei Firma aus

  6. >

Ermittlung

Vermutlich Dacharbeiten lösen Brand bei Firma aus

Lübbecke (dpa/lnw)

Auf dem Betriebsgelände eines großen Verpackungsherstellers im ostwestfälischen Lübbecke ist am Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand im Dachbereich einer Produktionshalle sei gegen 11.45 Uhr gemeldet worden. Alle Löschzüge der Lübbecker Feuerwehr waren ausgerückt, um den Brand zu bekämpfen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Von dpa

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Von der Feuerwehr im benachbarten Espelkamp sei ein weiterer Hubwagen hinzugekommen. Eine Person sei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt worden, so der Feuerwehrsprecher weiter. Die Firmenmitarbeiter hätten die Gebäude verlassen. Der Feuerwehreinsatz wurde laut Polizei am frühen Abend beendet.

Erste Erkenntnissen zufolge dürfte der Brand bei Dacharbeiten entstanden sein. Bilder zeigen, dass an einem Gebäude Baugerüste stehen. «Der Umstand, dass an der Halle zum Zeitpunkt des Brandausbruchs Dachdeckerarbeiten vorgenommen wurden, ist Bestandteil der Brandermittlungen», hieß es in einer Polizeimitteilung am Nachmittag.

Die Firma, einer der weltweit größten Hersteller für Verpackungen aus Wellpappe, rechnet nach ersten eigenen Schätzungen mit einem Sachschaden im sechsstelliger Höhe. Die Polizei sperrte vorübergehend den Bereich der Bundesstraße 239, an der das Unternehmen liegt. Der Autoverkehr in beide Richtungen wurde umgeleitet. Um 18.00 Uhr war die Strecke zwischen Lübbecke und Hüllhorst den Angaben nach wieder frei.

Startseite
ANZEIGE