1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Vogelschlag bremst Reise von Ramelow nach Chile

  6. >

Staatskanzlei

Vogelschlag bremst Reise von Ramelow nach Chile

Erfurt/Leipzig (dpa)

Ein Vogelschlag an einem Airbus der Luftwaffe hat die Reise von Bundesratspräsident Bodo Ramelow nach Chile vorerst ausgebremst. Der Linken-Politiker wollte am Sonntagabend von Leipzig aus zu der einwöchigen Reise aufbrechen. Stattdessen landete die Maschine nach dem Zwischenfall in Köln.

Von dpa

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, bei einer Rede. Foto: Martin Schutt/dpa/Archivbild

«Die Kurt Schmumacher wird gründlich untersucht und hoffentlich zum Weiterflug morgen fit gemacht. Sicherheit geht vor!», twitterte Ramelow gegen Mitternacht und stellte Bilder des Flugzeugs in der Dunkelheit dazu. Wie es am Montag weitergeht, konnte eine Sprecherin der Staatskanzlei in Erfurt am Morgen noch nicht sagen.

Die Chile-Reise soll den Abschluss der einjährigen Bundesratspräsidentschaft des Thüringer Ministerpräsidenten bilden. Neben politischen Terminen sind bis zum 15. Oktober auch Unternehmensbesuche und Wirtschaftsgespräche geplant.

Startseite