1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Watzke dementiert Gerüchte über Ronaldo: «Keinen Kontakt»

  6. >

BVB-Chef

Watzke dementiert Gerüchte über Ronaldo: «Keinen Kontakt»

Dortmund (dpa)

Hans-Joachim Watzke hat Medienspekulationen über angebliche Verhandlungen der Dortmunder mit Cristiano Ronaldo zurückgewiesen. «Cristiano Ronaldo und Borussia Dortmund ist auf den ersten Blick eine charmante Idee. Ich liebe diesen Spieler. Er ist der größte Spieler, den die Welt je zustande gebracht hat. Das Problem: Es gibt zu dem Spieler keinen Kontakt. Und von daher auch keinen Transfer», sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten am Freitag bei der jährlichen Bilanz-Pressekonferenz des Clubs.

Von dpa

Hans-Joachim Watzke bei einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archiv

Gerüchte über einen möglichen Wechsel des Superstars von Manchester United in die Bundesliga hatten zuletzt für Schlagzeilen gesorgt. So hatte der US-Sender CBS Sports noch am Donnerstag gemutmaßt, dass der BVB Ronaldos «letzte Chance» sei, Manchester United in diesem Sommer zu verlassen. Demnach sei der 37-jährige Portugiese fest entschlossen, sich in diesem Sommer von Manchester zu trennen.

Schon am Dienstag hatte die spanische Zeitung «AS» berichtet, dass Ronaldo noch zwei Wechseloptionen für diesen Sommer habe: Sporting Lissabon - oder eben den BVB. Laut dem Artikel, der genau wie der CBS-Bericht keine Quelle nannte, soll es zwischen dem BVB und der Ronaldo-Seite bereits Kontakt gegeben haben.

Startseite
ANZEIGE