1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Wenig sommerliches Wetter in NRW erwartet

  6. >

Wenig sommerliches Wetter in NRW erwartet

Essen (dpa/lnw)

Von dpa

Ein Passant geht bei Nieselregen durch die Stadt. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Wolken, kurze Schauer und Wind: Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird in den kommenden Tagen wenig sommerlich. «Das fühlt sich nicht so ganz nach Sommer an», sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Am Donnerstag gebe es zwar auch heitere Abschnitte, allerdings sei es überwiegend wolkig. Auch vereinzelte kurze Schauer vor allem im Nordwesten seien zu erwarten. Zudem werde es vergleichsweise kühl mit maximal 18 bis 22 Grad. Am Mittag und Nachmittag würden im Norden Windböen auftreten. In der Nacht sei es trocken, bewölkt und kühl - bei Tiefsttemperaturen von 10 bis 13 Grad.

Am Freitag sei es ein wenig wärmer und freundlicher, sagte die Meteorologin. Dann könnten die Temperaturen 23 bis 26 Grad erreichen. Allerdings sei es weiter wolkig und auch Schauer im Westen und Nordwesten seien nicht auszuschließen. Am Vormittag und am Abend könne es heiter werden.

Das Wochenende wird laut DWD wechselhaft: Die Sonnenanteile gehen zurück und es treten wieder vermehrt Schauer auf - bei 18 bis 22 Grad. Auch die Gewittergefahr zieht wieder an, Unwetter sind aber eher unwahrscheinlich.

Startseite