1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Sonne und frostige Temperaturen am Wochenende in NRW

  6. >

Winterwetter

Sonne und frostige Temperaturen am Wochenende in NRW

Essen

Auch das Wochenende bleibt in Nordrhein-Westfalen frostig kalt. Dazu sei Wintersonne zu erwarten, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag in Essen.

Von dpa

Am Samstag sei es morgens zwar zunächst neblig-trüb und «unangenehm kalt» mit Temperaturen von teils unter minus zehn Grad. Danach sei es aber heiter bis sonnig und trocken. In Köln, Düsseldorf und im Ruhrgebiet könne es auch mal über null Grad sein, ansonsten gebe es Dauerfrost, so die Expertin. Überfrierende Straßen und Reifbildung sorgten zudem für Glätte.

In Münster steigen die Temperaturen auch tagsüber nicht über den Gefrierpunkt. Auch hier ist am Freitagabend und Samstagmorgen laut DWD mit Nebel und Glätte zu rechnen.

Temperaturanstieg zu Wochenbeginn

In der Nacht auf Sonntag ist es den Angaben zufolge sternenklar und die Höchsttemperaturen sinken erneut lokal auf bis zu minus zwölf Grad.  Auch in Münster sinken die Temperaturen auf bis zu minus neun Grad. Der Tag starte wieder mit Sonne, ehe im Verlauf von Westen Bewölkung aufkomme. Ab dem Abend ziehe schließlich gefrierender Regen auf, der bis Montag anhalte.

Zu Wochenbeginn warnt der DWD daher vor erhöhter Glättegefahr. Dann werde es aber deutlich milder - mit maximal sechs bis zehn Grad. In Münster werden bis zu neun Grad erwartet.

Startseite