1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wüst: Demo in Köln für «Frieden und Freiheit in Europa»

  6. >

Wüst: Demo in Köln für «Frieden und Freiheit in Europa»

Köln (dpa/lnw) -

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat die Friedensdemo in Köln als «Riesenleistung des organisierten Karnevals» gewürdigt. Aber auch die anderen beteiligten Gruppen und die Zivilgesellschaft hätten ihren Anteil daran, sagte Wüst am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Nach zwei Jahren Pandemie hätten die Kölnerinnen und Kölner ja auch gerne mal wieder gefeiert, das ging jetzt nicht», sagte Wüst. Er wolle selbst in dem Demonstrationszug mitlaufen.

Von dpa

Hendrik Wüst trägt bei der Friedensdemonstration eine Schleife in den ukrainischen Landesfarben. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

«Ich hab' vor, den ganzen Weg mitzugehen. Das ist heute die beste Art, auf den Beinen zu sein, nämlich für Frieden und Freiheit in Europa zu demonstrieren.» Die Kölner Karnevalisten hatten sich entschieden, anstelle des Rosenmontagszugs eine Friedensdemo zu veranstalten.

Startseite
ANZEIGE