1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wüst kündigt an: Klimaschutz am wichtigsten

  6. >

Wüst kündigt an: Klimaschutz am wichtigsten

Düsseldorf (dpa)

Der neu gewählte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat für den kommenden Mittwoch (3.11.) eine Regierungserklärung angekündigt. In seiner Dankesrede nach der Vereidigung im Düsseldorfer Landtag sagte er am Mittwoch, dort wolle er die Vorstellungen seiner schwarz-gelben Koalition für die wichtigsten Themen vorstellen.

Von dpa

Hendrik Wüst (l, CDU), neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, steht im Landtag. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Der 46-jährige CDU-Politiker war zuvor mit 103 Ja-Stimmen als Nachfolger vom Armin Laschet (CDU) zum Regierungschef in NRW gewählt worden. Wüst übertraf damit bei der geheimen Abstimmung die notwendige Mehrheit von 100 Stimmen. Es sei ihm eine Ehre, Nordrhein-Westfalen als Ministerpräsident dienen zu dürfen, sagte Wüst. «Diese Wahl berührt mich und ich bin dankbar für das Vertrauen.»

Wichtigste Zukunftsaufgaben seien Klimaschutz und Bewahrung der Schöpfung, unterstrich Wüst. Ziel sei darüber hinaus ein lebenswertes Land mit guter Zukunft, schnellem Internet, einer funktionierenden Verwaltung, guten Arbeitsplätzen, Bildungschancen und Sicherheit.

Wüst dankte seinem Vorgänger Laschet für dessen «Stil der Amtsübergabe». Zudem dankte er seiner Ehefrau Katharina und der gemeinsamen sieben Monate alten Tochter Philippa, die auf der Zuschauertribüne saßen. Das Kind habe seinen «Blick auf die Welt noch einmal verändert», sagte der CDU-Politiker. Sie sei «größte Glücksquelle» und Motivation, jeden Tag noch etwas besser zu machen.

Startseite
ANZEIGE