1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Zu spät reagiert? Reul weist Vorwürfe zurück

  6. >

Missbrauchsskandal in Lügde

Zu spät reagiert? Reul weist Vorwürfe zurück

Düsseldorf

Hat Innenminister Herbert Reul im Missbrauchsfall zu spät reagiert? Die Grünen erneuern ihre Kritik, der CDU-Politiker habe drei Wochen lang die Dimension des Falls nicht erkannt. Er sagt, er habe auf die Kreispolizei in Lippe vertraut. Bis Ende Januar.

Hilmar Riemenschneider

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) die Darstellung zurückgewiesen, er habe das Ausmaß des Skandals drei Wochen lang verschwiegen und den Fall zu spät ans Polizeipräsidium Bielefeld delegiert. (Archivfoto) Foto: dpa

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) die Darstellung zurückgewiesen, er habe das Ausmaß des Skandals drei Wochen lang verschwiegen und den Fall zu spät ans Polizeipräsidium Bielefeld delegiert. Er reagierte damit am Montag auf einen WDR-Bericht, wonach die Kreispolizei Lippe in einer Mail ans Landeskriminalamt bereits am 11. Januar von bis zu 30 Missbrauchsopfern ausging. Dieses Schreiben sei aber längst aktenkundig gewesen, hieß es im Innenministerium.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!