1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. 125 Jahre LVM
  6. >
  7. Direkter Draht, wenn’s drauf ankommt

  8. >
Sonderveröffentlichung

Vertrauen als oberstes Prinzip

Direkter Draht, wenn’s drauf ankommt

Da ist der Sturm, der das Dach abdeckt, der Rechtsstreit, der kräftig ins Geld geht, oder das gestohlene neue Auto – damit Situationen wie diese nicht zum finanziellen Fiasko werden, sind nun Fachleute am Zuge. Und vor allem ist in diesen Situationen Vertrauen gefragt: Vertrauen, dass alles wieder gut wird, Vertrauen in die Personen, die nun helfen. Vertrauen ist einer der Grundpfeiler der LVM Versicherung: „Sicherheit, Vertrauen und Verantwortung“ lauten die zentralen Leitwerte, die die LVM prägen.

Vertrauen bildet die Grundlage des Handelns der LVM. Foto: Historisches LVM-Unternehmensarchiv

Sicherheit, Vertrauen, Verantwortung

Sie bilden die Grundlage des Handelns aller für die LVM tätigen Personen – zusammen mit der Überzeugung, dass es gerade die vertrauensvollen und persönlichen Beziehungen zu den Versicherten sind, die die LVM ausmachen.

Vor diesem Hintergrund bietet die LVM Versicherung den Kunden einen direkten Draht zum Unternehmen: Sie baut nicht auf Makler oder einen Direktvertrieb, sondern ausschließlich auf ihre Vertrauensleute.

Diese kümmern sich in ihren Agenturen vor Ort um die Sicherheit der Kunden. Und auch die LVM-Vertrauensleute schenken Vertrauen: Sie vertreiben ausschließlich die Produkte der LVM Versicherung und ihrer Kooperationspartner.

Oberstes Ziel der LVM Versicherung ist die Zufriedenheit ihrer Kunden. Sie sollen einen Service erleben, der persönlicher, besser und schneller ist als bei anderen Versicherungen.

Kundenzufriedenheit als oberstes Ziel

Mit rund 2300 Agenturstandorten ist die LVM Versicherung dabei bundesweit immer in der Nähe der Versicherten tätig. Digitale Angebote der Agenturen und der Zentrale ergänzen diesen analogen Service zeit- und ortsunabhängig.

Eine Besonderheit der münsterschen Versicherung stellt ihre Rechtsform dar. Bei der LVM handelt es sich um einen sogenannten Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG): Jeder LVM-Versicherte ist zugleich LVM-Mitglied. Aktionäre gibt es bei einem VVaG nicht.

Als Versicherungsverein ist die LVM nicht auf eine kurzfristige Gewinnrealisierung oder -maximierung aus. Zudem werden die erwirtschafteten Überschüsse nicht als Dividende an Aktionäre ausgeschüttet: Sie verbleiben vollständig im Unternehmen und werden im Sinne der Kunden verwandt, etwa zur Beitragsstabilisierung.

www.lvm.de

Startseite