1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Chris White und The Dire Straits Experience kommen nach Greven

  6. >
Sonderveröffentlichung

Alle Hits von Dire Straits

Chris White und The Dire Straits Experience kommen nach Greven

Einmal im Jahr wird Greven zum Mekka der Fans handgemachter Rockmusik: Das Festival des Grevener Beat Clubs ist ein Sommerklassiker, der von seinem besonderen Flair lebt und dem Publikum stets aufs Neue außergewöhnliche und erstklassige Bands präsentiert. In diesem Jahr sorgen The Dire Straits Experience für einen opulenten Sound am Emsdeich.

Von Aschendorff Medien

Foto: The Dire Straits Experience

Mit dabei sind die Original-Bandmitglieder Chris White (sax) und Chris Whitten (dr), alle Hits aus dem Repertoire der britischen Supergroup, deren Musik in den 80er Jahren um die Welt ging, und eine exzellente Show. Im Rahmen ihrer Europatournee macht The Dire Straits Experience bei ihrem einzigen Auftritt in Deutschland Station in der Emsstadt.

Wer hat nicht bei „Sultans of Swing“ das Tanzbein geschwungen oder bei „Water Of Love“ mitgegroovt? Und wie viele hat der Sound von poetischen Rockballaden wie „Brothers In Arms“ oder „Romeo and Juliet“ sofort ins Herz getroffen. Dire Straits war eine der Superbands der ausklingenden 70er und der 80er Jahre. Ihre Songs gingen um die Welt und waren seinerzeit nicht wegzudenken aus den Hitparaden und Playlists der Radiostationen. Die Band um Ausnahmegitarrist Mark Knopfler, der die Saiten seiner roten Stratocaster per Fingerpicking zum Klingen brachte und mit seinem speziellen Gitarrenstil Rock-Geschichte geschrieben hat, spielte eine Mischung aus erdigem Rock, Blues und Country, immer begleitet von Knopflers charakteristischem tiefen Gemurmel.

Chris White, der Dire Straits erstmals 1985 auf der „Brothers In Arms“-Welttournee begleitete und bis heute den unvergleichlichen Saxofon-Sound der Band personifiziert, und Drummer Chris Whitten, der in den 90er Jahren zur Band kam, riefen The Dire Straits Experience 2011 ins Leben. Die enge Beziehung der beiden Originalmusiker und die gemeinsame Leidenschaft aller Bandmitglieder für die Songs von Dire Straits hat eine Gruppe zusammengebracht, die die fantastischen Songs der britischen Ausnahmerocker mit Power, größtmöglichem Feeling und höchstem musikalischen Können auf die Bühne bringt. Im Mittelpunkt steht auch hier Lead-Sänger und Gitarrist Terence Reis, der mit seiner unglaublichen Spielfreude und spektakulären Technik so klingt, als stünde Mark Knopfler höchstpersönlich auf der Bühne. „Terence Reis bringt Dire Straits komplett zurück“, schreibt etwa die Presse über den in Mosambik geborenen Weltklasse-Gitarristen.

In ihrer atemberaubenden zweistündigen Show belebt die Band das Dire Straits-Songbook in einer Weise, dass ihr Auftritt schnell zu einer mitreißenden Rock’n’Roll-Party wird, weil das Publikum immer mehr fordert, wenn die „Sultans Of Swing“ oben auf der Bühne auf ihrer „Telegraph Road“ wieder einmal so richtig in Fahrt gekommen sind. Dass die Hits und Songs von Dire Straits nichts von ihrer Frische, Vitalität und Anziehungskraft verloren haben und das Publikum noch immer über die Maßen begeistern, beweisen die viel umjubelten Auftritte von The Dire Straits Experience.

Weitere Informationen finden Sie unter festival-greven.de.

Beat Club Allstars

Seit den Anfängen der Beat Club Festivals präsentieren die Beat Club Allstars als Hausband des Clubs in ihrem Programm eine atemberaubende Mixtur legendärer und beliebter Hits der Rock- und Popmusik der 70er und 80er Jahre. Das abwechslungsreiche Repertoire der siebenköpfigen Band enthält eine einzigartige Auswahl vieler internationaler Hits, Ohrwürmer und Klassiker der Rock- und Popmusik. Powervoller Leadgesang von Jenny Sünderkamp und Christoph Gerling, mitreißende Rhythmen, fetzige Gitarrenriffs und markante Keyboardklänge machen die Live-Auftritte der Band zu einem musikalischen Erlebnis erster Güte. Der absolute Live-Sound lässt den Funken der Begeisterung sofort auf das Publikum überspringen.

Startseite
ANZEIGE