1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. Coronavirus: Liveticker zur aktuellen Lage im Münsterland

  8. >

Corona-Newsticker aus der Region

Münsterland-Inzidenzwerte zwischen 15,9 und 62,0

Münsterland

Die Sieben-Tage-Inzidenzwerte im Münsterland haben sich am Samstag wieder einmal uneinheitlich entwickelt. In zwei Kreisen war ein Rückgang des Wertes zu verzeichnen. Derweil rückt für Kinder unter zwölf Jahren eine mögliche Impfung näher.

Die Inzidenzwerte im Münsterland haben sich am Samstag uneinheitlich entwickelt. Foto: dpa (Symbolbild)

++ HINWEIS: Am Samstag haben die Stadt Münster und der Kreis Coesfeld keine aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht. ++

Im Münsterland sind nach Angaben der Gesundheitsämter (Stand Samstag, 16. Oktober) aktuell 1189 Menschen nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert (Freitag: 1160). Seit Freitag wurden 80 Neuinfektionen und 51 Genesungen gemeldet.

Die Zahl der Todesfälle im Münsterland liegt bei 1108. Seit Beginn der Pandemie hat es im Münsterland bislang 66.976 Corona-Fälle gegeben, 64.679 Menschen gelten als wieder genesen.

Die aktuellsten Zahlen aus den Münsterland-Kreisen und aus der Stadt Münster (Vergleichswerte in Klammern vom Vortag): 

  • Münster: Neuinfektionen 17, Infizierte gesamt 10.059 (10.042), davon gesundet 9755 (9737), verstorben 130 (130), aktuell infiziert 174 (175) – Stand Freitag; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 29,4 (28,8) – Stand Samstag
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 24, Infizierte gesamt 16.323 (16.299), davon gesundet 15.786 (15.769), verstorben 283 (283), aktuell infiziert 255 (247); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 37,4 (34,4) – Stand Samstag
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 5, Infizierte gesamt 6575 (6570), davon gesundet 6406 (6399), verstorben 102 (102), aktuell infiziert 67 (69) – Stand Freitag; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 15,9 (13,6) – Stand Samstag
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 28, Infizierte gesamt 20.390 (20.362), davon gesundet 19.695 (19.672), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 360 (355); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,8 (57,6) – Stand Samstag
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 28, Infizierte gesamt 13.629 (13.601), davon gesundet 13.038 (13.026), verstorben 258 (258), aktuell infiziert 333 (317); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 62,0 (66,3) – Stand Samstag

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 16.10.2021, 4.33 Uhr)

In diesem Newsticker bekommen Sie alle grundlegenden Corona-Infos aus der Region gebündelt und kostenfrei.

> Alle grundlegenden Corona-Infos national und international finden Sie hier (kostenfrei verfügbar).
> Unter folgendem Link steht das gesamte WN-Angebot vier Wochen kostenfrei zur Verfügung: https://link.wn.de/digitalbasiskostenlos

  • 10/16/202111:58:00 AM
    Zahl der Corona-Infektionen in NRW weiter leicht rückläufig
    Entgegen dem Bundestrend ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen weiter ganz leicht rückläufig. Das Robert Koch-Institut meldete am Samstagmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 47,9 für das bevölkerungsreichste Bundesland.
  • 10/16/202110:16:54 AM
    Neue Zahlen aus dem Kreis Warendorf
    Im Kreis Warendorf sind aktuell 333 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit Freitag wurden 28 neue Infektionen und zwölf Gesundungen registriert.
  • 10/16/20219:35:09 AM
    Neue Zahlen aus dem Kreis Borken
    Im Kreis Borken sind momentan 255 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit gestern wurden 24 Neuinfektionen und 16 Gesundungen registriert.
  • 10/16/20218:59:54 AM
    Neue Zahlen aus dem Kreis Steinfurt
    Im Kreis Steinfurt sind derzeit (Stand Freitag, 18.30 Uhr) 360 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem Vortag gab es 28 Neuinfektionen und 23 Gesundungen.
  • 10/16/20218:19:59 AM
    Münsterland-Inzidenzwerte am Samstag
    Bei den Inzidenzzahlen im Münsterland ergibt sich für heute folgendes Bild (Zahlen des Vortages in Klammern):
    • Kreis Borken 37,4 (34,4)
    • Kreis Coesfeld 15,9 (13,6)
    • Stadt Münster 29,4 (28,8)
    • Kreis Steinfurt 49,8 (57,6)
    • Kreis Warendorf 62,0 (66,3)
  • 10/15/20216:22:22 PM
    Corona-Ausbruch bei 2G-Party verlief glimpflich
    Die Meldung klang zunächst dramatisch und versetzte die Stadt Anfang September in Alarmstimmung: Corona-Ausbruch bei 2G-Party in Münster. Das Infektionsgeschehen verlief jedoch glimpflich - die Stadt hat Schlüsse daraus gezogen.
  • 10/15/20214:30:00 PM
    Impfung für Kinder unter 12 Jahren
    Wenn alles nach Plan läuft, gibt es in wenigen Wochen auch eine Zulassung für Corona-Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren. Was heißt das dann für die Ständige Impfkommission?
  • 10/15/20214:00:00 PM
    Infektionszahlen im Münsterland steigen an
    Die Zahl der akut infizierten Personen im Münsterland ist am Freitag deutlich gestiegen. Insgesamt befinden sich laut Angaben der Gesundheitsämter der Stadt Münster sowie der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf derzeit 1160 Infizierte in häuslicher Isolierung und damit 41 mehr als am Vortag. 123 Neuinfektionen stehen 83 Gesundmeldungen gegenüber. In den vergangenen sieben Tagen haben sich im Münsterland 682 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert, eine Woche zuvor waren es lediglich 556.

    Die Sieben-Tage-Inzidenzen in der Region sind am Freitag dennoch relativ konstant geblieben. Lediglich im Kreis Steinfurt ging der Wert deutlich von 53,5 auf 57,6 nach oben. 
  • 10/15/20213:30:00 PM
    Spannung vor der Messe
    Ulrich Gösmann berichtet aus Ahlen:
    Mit Spannung blickt Alfred Bokelmann auf das kommende Wochenende. Der erfahrene Messemacher ist Stammgast in der Stadthalle, wenn im Oktober die ersten Blätter fallen und Sehnsüchte nach heimeliger Gemütlichkeit wecken. Viele Jahre mit Bauen, Wohnen und Energie am Platz, packte der Salzkottener im Vorjahr die Hochzeitsfachmesse mit ins Programm. Und das zu einem Zeitpunkt, der ungünstiger kaum hätte sein können. Kurz nach Ahlen der zweite Lockdown, der sich durch Monate der Ungewissheit schleppte. Nicht alle, die damals mitmachten, überlebten wirtschaftlich. Jetzt ist die Messe zurück.
  • 10/15/20213:00:00 PM
    Kölner Messe erteilt AfD-Parteitag eine Absage
    Die Kölner Messe hat der nordrhein-westfälischen AfD nach eigenen Angaben eine Absage für ihren Anfang Dezember geplanten Landesparteitag in Messe-Räumlichkeiten erteilt. Hintergrund sei eine schon seit langem gebuchte TV-Show-Produktion auf dem Gelände zum selben Zeitpunkt. „Aufgrund der nunmehr entspannteren Corona-Lage hat sich die Produktionsgesellschaft kurzfristig entschlossen, Publikum dazu einzuladen“, erklärte ein Sprecher am Freitag. „Die damit verbundenen Anforderungen an die Sicherheit der Teilnehmenden sowie die zu erwartenden erheblichen Beeinträchtigungen für die Dienstleister der Produktion lassen eine parallele Veranstaltung mit angekündigten Demonstrationen rund um das Messegelände nicht zu.“

    Die AfD hatte ursprünglich angepeilt, ihren Landesparteitag am 4. und 5. Dezember in der Messe abhalten zu wollen. Das Bündnis „Köln gegen Rechts“ hatte bereits Proteste angekündigt, sollte die Veranstaltung stattfinden. 2017 hatte es in Köln große Demonstrationen gegen einen Bundesparteitag der AfD gegeben. Damals war die Partei in einem Hotel zusammen gekommen.

    Nach Angaben der Kölner Messe wurde die Absage am Freitag an die AfD übermittelt. Eine Antwort stand den Angaben zufolge zunächst noch aus. Mehrere Medien hatten berichtet.
  • 10/15/20212:31:24 PM
    Neustart bei der Sassenberger KFD
    „Ich habe den Eindruck, die Damen wären auch mit wenig oder gar keinem Programm zufrieden, Hauptsache sie können sich wieder treffen“, 
    lacht Mechthild Dunker, Teamleiterin der KFD Sassenberg, nach der Stimmung in der Frauengemeinschaft gefragt. Die Ansprüche seien nicht mehr so hoch: „Man freut sich über alles, was man erleben darf.“ Seit September organisiert das Leitungsteam wieder Veranstaltungen. Davor habe man es nicht verantworten mögen. Inzwischen habe sich aber herausgestellt, dass fast alle Frauen, die teilnehmen, geimpft seien.
  • 10/15/20211:20:52 PM
    BVB-Fans wollen nicht auf halbvolle Südtribüne
    Trotz Corona dürfen bei den kommenden Heimspielen von Borussia Dortmund wieder 67.000 statt zuvor 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauer in den Signal-Iduna-Park. Für die Fangruppe "The Unity" ist das jedoch nicht genug. Vor allem stelle eine nur zur Hälfte ausgelastete Südtribüne "zum jetzigen Zeitpunkt nicht die richtigen Rahmenbedingungen für die Rückkehr unserer Gruppe dar". Die Fans kritisieren, dass für die Beschränkung auf 50 Prozent der Stehplätze "mehr symbolpolitische als pandemische Aspekte" verantwortlich seien.
  • 10/15/202112:45:00 PM
    Düsseldorf führt 2G-Regel für Museen und Theater ein
    In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gilt ab dem 1. November die 2G-Regel für städtische Kultureinrichtungen wie Museen, Theater oder Oper. Das teilte die Verwaltung am Freitag mit. Ausnahmen gelten für Kinder und Jugendliche.

    Seit dem 1. Oktober durften bereits nur noch Geimpfte und Genesene zu Veranstaltungen, die von der Stadt organisiert wurden. Nun wird die 2G-Regel auf alle städtischen Kultureinrichtungen außer VHS, Musikschule und Büchereien ausgeweitet.

    Jüngere Kinder dürfen weiter in Museen oder Theater. Schüler gelten wegen der regelmäßigen Corona-Tests in ihren Einrichtungen als getestet und dürfen die Einrichtungen auch ungeimpft besuchen. Wer als Erwachsener attestiert bekommt, dass er nicht geimpft werden kann, darf ebenfalls einen Test vorlegen.
  • 10/15/202112:15:00 PM
    Online-Diskussion zur Weltwirtschaft in Pandemiezeiten
    Die Corona-Pandemie hat die wirtschaftliche Entwicklung überall auf der Welt beeinflusst und viele Unternehmen in Schwierigkeiten gebracht. Globale Handelsketten sind unterbrochen worden. Eine steigende Nachfrage führt zu steigenden Preisen, insbesondere bei den Rohstoffen. "Die Weltwirtschaft in Pandemiezeiten: Wie kommt Europa aus der Krise?" – Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Online-Diskussion des Europe Direct Steinfurt am Freitag, 22. Oktober, 11.30 Uhr, mit Siebo Janssen, Europaexperte und Politikwissenschaftler an der Ruhr-Universität Bochum und Jürgen Matthes, Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur am Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

    Die Veranstaltung ist kostenlos und wird über Zoom angeboten. Interessierte melden sich an per E-Mail an post@eu-direct.info oder unter der Telefonnummer 02551 69-2776.
  • 10/15/202111:45:00 AM
    Viel Redebedarf nach langer Corona-Pause
    Nach einer langen Corona-Pause gab es bei der Mitgliederversammlung der Behinderten-Sport-Gemeinschaft Lüdinghausen einiges zu besprechen. Die meisten Veranstaltungen mussten im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen. Es gab jedoch Ausnahmen.
Tickaroo Live Blog Software


Startseite