1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Fahrrad
  6. >
  7. Abenteuer oder Alternative

  8. >

Reisen mit Rad

Abenteuer oder Alternative

Münster

Nachhaltiger lässt es sich kaum reisen: Wer Fahrrad und Bahn nutzt, um in den Urlaub zu fahren, handelt nachhaltig. Zu welchem Preis? "Fahrtwind"-Autor Martin Ellerich hat es ausprobiert und sich auf das Abenteuer "Reisen mit Rad" eingelassen.

Von Martin Ellerich

Wenn das Rad erstmal im Ständer hängt, kann Ruhe einkehren. Foto: Stefanie Meierr

Durchgestrichen! Bei jeder Verbindung geht ein Strich durch das ist das Fahrradsymbol. „Fahrradstellplätze besetzt“ steht bei allen Zügen, die der Bahn-Navigator für die gewünschte Verbindung übermorgen am Vormittag ausweist. Rad und Zug sind nichts für spontane Reisen in der Hochsaison. Zumindest nicht im Fernverkehr. Und im Nahverkehr wird es spannend: „Kommen wir noch rein?“ Das ist nicht nur in Zeiten des 9-Euro-Tickets die Frage. Trotzdem: Für die Anreise zum Radurlaub ist der Fernzug unschlagbar, wenn die Reise gut geplant ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE