1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Fahrrad
  6. >
  7. Immer mit der Ruhe

  8. >

Buchtipp: 15 Tipps für Radtouren

Immer mit der Ruhe

Michael Peters und Jutta Küdde haben die Ruhe weg.  Die beiden haben einen Radführer fürs Münsterland geschrieben, in dem es vor allem ums Wohlfühlen geht.

Von Stefan Werding

Das nasse Dreieck ist ein Ziel der Radtouren für die Seele. Foto: Stefanie Meier

Die längste Tour ist 57 Kilometer lang, die kürzeste 27. Für 43 Kilometer lange Strecken planen sie fünf Stunden ein. Das lässt sich mit 8,6 Kilometern pro Stunde bewältigen. Das Gute daran ist: Man muss nachher nicht duschen. Das Schlechte: Die Gefahr steigt, bei dem Tempo mit dem Rad umzukippen.

Tatsächlich bietet das Münsterland Radfahrenden jede Menge Strecken inklusive Sehenswürdigkeiten und Gastronomie, die sich auch sehr gemächlich bestens kennenlernen lassen und auf die der Autor und die Fotografin einen liebevollen Blick gerichtet haben. Sie haben drei Typen von Touren definiert, von denen sie 15 vorstellen: „Auszeittouren, die herrliche Naturerlebnisse von blühenden Landschaften bis zu bunten Schmetterlingen“ bieten „Entschleunigungstouren“ mit besinnlichen Ruheorten oder „Erfrischungstouren“ entlang von Seen, Flüssen und Bächen, die Abkühlung versprechen. Ziele sind dabei unter anderem die Heimat von Annette von Droste Hülshoff, die Hohe Mark und das Nasse Dreieck.

Münsterland. Radeln für die Seele von Michael Peters und Jutta Küdde, Droste Verlag  Foto: pd

Die Wegbeschreibungen sind bisweilen zu detailliert, um sie während der Fahrt nutzen zu können. So lässt sich das „dichte Laubwerk, das uns ganz umfangen hält“, kaum wahrnehmen. Dafür gibt es für die Rubrik „Alles auf einen Blick“ einen dicken Daumen hoch. Die fasst eine Karte auf einer Seite und alle wichtigen Infos auf einer zweiten zusammen. Außerdem lassen sich die GPS-Daten zu jeder Tour kostenlos beim Verlag herunterladen. Den Reiseführer prägen stimmungsvolle Fotos von Jutta Küdde, die Lust darauf machen, die ein oder andere Tour sofort in Angriff zu nehmen.

Fazit: Dieser Reiseführer ist etwas für Radler, die vor allem Lust haben, das Münsterland von seiner und ihrer gemütlichen Seite kennenzulernen. Und wenn sie eine davon anpacken sollten: Immer mit der Ruhe.

Michael Peters und Jutta Küdde: Münsterland, Radeln für die Seele, 15 Wohlfühltouren.  Droste-Verlag. 192 Seiten, 16,99 Euro.

Fahrtwind

Der WN-Fahrrad-Newsletter

Fahrtwind, der Newsletter rund ums Rad der Westfälischen Nachrichten, bringt die Themen rund ums Radfahren unter einen Hut. Beziehungsweise unter einen Helm. Donnerstags, alle 14 Tage, schicken wir Ihnen eine Mail mit selbst erprobten Touren-Tipps, praktischen Do-it-yourself-Anleitungen und
inspirierenden Lese-Geschichten für alle, die das Radfahren, die frische
Luft und den Fahrtwind um die Nase lieben.

Startseite
ANZEIGE