1. www.wn.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Fahrrad
  6. >
  7. Packtaschen auf dem Rad: Tipps vom Polizisten

  8. >

Der "Fahrtwind"-Rad-Rat

Packtaschen auf dem Rad: Tipps vom Polizisten

Münster

Unterwegs im Sommer mit dem Rad. Das bedeutet auch: vorne Taschen, hinten Taschen und auf dem Rücken ein Rucksack. Wie belädt man aus Polizei-Sicht ein Rad richtig? Und wie checkt man das richtige Maß selbst? Antworten gibt Andre Schnieders, Verkehrssicherheitsberater bei der Polizei Münster.

Sind die Packtaschen mit Bedacht gepackt und angebracht, lässt es sich sicher und müheloser fahren.  Foto: Colourbox.com

"Die meisten Taschen werden mit Klettverschluss, Riemen oder Gummibändern am Gepäckträger befestigt. Bei der Wahl der Befestigung sollte man darauf achten, dass die Tasche stabil am Rahmen/Gepäckträger sitzt und nicht verrutschen kann. Lenkertaschen sollten am besten nur mit leichtem Material, wie zum Beispiel Karten oder Handys bestückt werden. Für einen Rucksack gilt: Er sollte sich beim Tragen gut anfühlen und gegen hin und her rutschen passend eingestellt sein, um den Rücken zu entlasten.

In der Regel sind Fahrräder für ein Gewicht bis etwa 150 Kilogramm ausgelegt (inklusive Fahrer). Im Zweifelsfall sollte man sich an den Hersteller wenden. Das Gewicht der Gepäcktaschen kann man mit einer Personenwaage ganz einfach selbst ermitteln. Sollte das Gewicht überschritten werden, werden die Fahrstabilität und vor allem die Stabilität des Fahrrades (Rahmen, Felge, Speichen, Lenker) auf die Probe gestellt und können Schäden verursachen und in dessen Folge zu Unfällen und Verletzungen führen."

Verkehrssicherheitsberater Andre Schnieders von der Polizei Münster Foto: Polizei Münster

Packtaschen richtig packen: Tipps vor der Tour

- Reduzieren Sie Ihr Gepäck auf das Nötigste. Je weniger, umso besser ist es auf der Tour. Zudem tritt es sich mit geringem Gewicht einfach leichter.

- Beachten Sie das zulässige Gesamtgewicht von Packtaschen, Gepäckträger und Rad.

- Streben Sie eine Packverteilung der Hauptlast von etwa einem Drittel vorne und zwei Drittel hinten an (Lenker- und Gepäcktasche nicht mitgerechnet).

- Achten Sie auf eine symmetrische Gepäckverteilung der linken und rechten Packtaschen.

- Schweres und wenig benötigtes Gepäck nach unten in die Packtaschen damit der Schwerpunkt so tief wie möglich ist.

- Voll bepackte Taschen immer erst auf der Ständerseite anbringen und auf der gegenüberliegenden Seite abnehmen. Dann steht das Rad jederzeit sicher.

Packtaschen richtig packen: Tipps für die Tour

- Vor einer großen Tour sollten Sie das Fahrrad, insbesondere die Bremsanlage unbedingt überprüfen lassen. Diese wird durch das hohe Gesamtgewicht aus Rad, Fahrer und Gepäck extrem belastet und muss in einem einwandfreien Zustand sein.

- Nutzen Sie beide Bremsen möglichst gleichzeitig. Das entlastet jede einzelne Bremse und bringt mehr Power auf den Boden.

- Flüssige und gleichmäßige Lenkbewegungen in Kurven anstreben.

- Mit dem neuen Gewicht und dem veränderten Schwerpunkt unbedingt vor Fahrtantritt vertraut machen.

Startseite
ANZEIGE