1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Bewegung bei Preußen Münster bis Samstag höchstens hinter den Kulissen

  6. >

Fußball: Regionalliga West

Bewegung bei Preußen Münster bis Samstag höchstens hinter den Kulissen

Münster

Dass Marvin Thiel zum VfB Lübeck zurückgeht, ist bekannt. Dass Marcel Hoffmeier nicht zu halten ist, ebenfalls. Doch ansonsten lässt Sportchef Peter Niemeyer die Kaderplanung weitgehend offen, weil nach das Verbandspokal-Finale gegen Rödinghausen ansteht. Einige Namen werden jedoch gehandelt, anderes sickert gerade durch.

Von Thomas Rellmann

Robin Ziegele (o.l.) zu halten, wird nicht ganz einfach. Der Innenverteidiger hat in der abgelaufenen Saison überzeugt. Foto: Jürgen Peperhowe

Wer geglaubt hatte, dass nach dem 38. Spieltag und der Entscheidung, in welcher Liga Preußen Münster künftig antreten wird, die Personalfragen ruckzuck der Reihe nach beantwortet werden, der hat sich getäuscht. Zu bedeutsam ist für den Verein noch das Westfalenpokal-Finale gegen den Regionalliga-Rivalen SV Rödinghausen am Samstag (16.40 Uhr), für das am Dienstag bereits gut 4000 Karten verkauft waren. Zum einen geht es um die Titelverteidigung für den SCP, zum anderen um die Teilnahme an der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal, die neben einem Erst- oder Zweitligisten als Gast an der Hammer Straße satte Einnahmen im unteren sechsstelligen Bereich garantiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE