1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Stand-up-Paddling: ein Trendsport für jedermann

  6. >

Ausprobiert

Stand-up-Paddling: ein Trendsport für jedermann

Beckum

Das entspannende Gefühl, sich auf einem Stand-up-Paddling-Board übers Wasser zu bewegen, begeistert immer mehr Menschen. Doch was ist dran an dem Hype? Ein Selbstversuch.

Von Ulrich Schaper 

Sieht entspannt aus – und ist es auch. Schon nach wenigen Metern fühlt man sich relativ sicher auf dem stabilen Brett. Foto: Ulrich Schaper

Eine Trendsportart? — Was soll das heutzu­tage schon noch sein? Neue Sportarten kann man ja eigentlich kaum noch erfinden. Wenn die Sportfachmesse Ispo einen neuen Hype hervorbringt, dann handelt es sich dabei meist nur noch um zwei trendige Sportarten, die zu einer verschmolzen werden. Wobei, ich hörte davon, dass es Gin-Yoga gibt! Das wäre mal was. Sie ahnen es: Es ist die Vereinigung von Spiritualität und Spirituose. Ich bin zwar relativ unbeweglich, aber mit Gin – da kenne ich mich aus. Was das nun mit meinem Redaktionsauftrag zu tun hat? Eigentlich nichts. Mir erschließt sich nur der Hype um diese Stand-up-Paddling-Boards – oder kurz: SUPs – nicht ganz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE