1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Chef de Mission Schimmelpfennig: „Das lässt einem das Herz bluten“

  6. >

Olympia: Interview

Chef de Mission Schimmelpfennig: „Das lässt einem das Herz bluten“

Münster

Chef de Mission – dieser Titel macht etwas her. Dirk Schimmelpfennig trägt ihn beim deutschen Team für die in wenigen Tagen beginnenden Olympischen Spiele in Tokio. Im Interview schildert er seine Sicht auf die spezielle Form der Austragung und die Erwartungshaltung gegenüber den deutschen Athleten.

Von Jürgen Beckgerd

Dirk Schimmelpfennig: Chef de Mission des deutschen Olympiateams bei den Sommerspielen in Tokio Foto: Imago/Eibner

Am Tag vor seiner Abreise nach Tokio hat Dirk Schimmelpfennig nicht nur seine Koffer für die kommenden Wochen in Tokio gepackt. Der Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft hat auch einige Sorgen an Bord. Die Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August) bergen in Pandemiezeiten auch viele, sehr viele Unwägbarkeiten: Neuland, auch für den olympia-erprobten ehemaligen Tischtennisspieler (TTC Brauweiler) und -Trainer. In Rio 2016 war er Sportlicher Leiter der deutschen Mannschaft und bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang Chef de Mission des Teams.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!