1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Deutliche Niederlage für den VfL Wolbeck, Münster 08 holt wichtigen Sieg

  6. >

Fußball: Bezirksliga

Deutliche Niederlage für den VfL Wolbeck, Münster 08 holt wichtigen Sieg

Münster

Während sich der VfL Wolbeck einmal mehr deutlich einem Spitzenteam seiner Staffel geschlagen geben musste, sicherte sich der SC Münster 08 am Sonntag einen ganz wichtigen Sieg. Beim 2:0 gegen Emsdetten 05 traf Torjäger Gunnar Weber doppelt. 

Von Camillo von Ketteler

War am Sonntag glücklich über den 2:0-Erfolg seiner Mannschaft gegen Emsdetten 05: Nullacht-Coach Julian Wiedenhöft. Foto: Wilfried Hiegemann

Lange hielt der VfL Wolbeck spielerisch gut mit gegen den TuS Freckenhorst, am Ende aber kassierte das Team von Coach Kolja Zeugner am Sonntag eine klare 1:4 (1:2)-Heimniederlage. „Es ist wie so oft gegen die Teams von oben, am Ende sieht es deutlicher aus, als es eigentlich war“, sagt der Trainer des Bezirksligisten.

Bereits nach zwei Minuten ging der zweitplatzierte Gast durch Nermin Bahonjic in Führung, Wolbecks Ben Möller traf zum Ausgleich (19.). „Zu einem blöden Zeitpunkt“ (Zeugner), kurz vor der Pause, erzielte Luca Matthews dann das 2:1 für den TuS (43.). In der zweiten Hälfte plätscherte die Partie ihrem Ende entgegen – und wurde schließlich von Doppelpacker Stan Schubert entschieden (83., 90.).

Wiedenhöft: „Das macht Hoffnung auf mehr“

Der SC Münster 08 hingegen sicherte sich am Sonntag in der Staffel 12 einen souveränen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Emsdetten 05. „Ein hochverdienter Sieg“, resümierte Nullacht-Coach Julian Wiedenhöft, „Emsdetten schießt im ganzen Spiel nur einmal aufs Tor. Eine super Mannschaftsleistung von uns.“ Sehr griffig und engagiert zeigte sich sein Team, spielte mutig nach vorne. Dort war es einmal mehr der zum Saisonende scheidende Gunnar Weber, der doppelt netzte (45., 59.). „Das macht Hoffnung auf mehr“, sagte Wiedenhöft.

Startseite
ANZEIGE